Projekt KUBIG400

Im April 2014 erschien in der WAZ/NRZ ein Artikel der Serie '100 besondere Orte' zur letzten Erweiterung des Grugaparks für die Bundesgartenschau 1965. In diesem Artikel konnte man lesen, dass es für den ehem. Lesepavillon seit langem kein Nutzungskonzept gibt und auch schon ernsthaft über einen Abriss nachgedacht wurde.

 

Antrieb für uns ein Konzept zu entwickeln und einzureichen. Es folgten viele gute Gespräche mit der Parkleitung. Neues Interesse an diesem letzten nahezu unverändert erhaltenen Gebäude der 1965er BUGA konnte geweckt werden.

 

Mehr als ein Dutzend ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger aus Essen und Umgebung kamen im Laufe der Jahre 2014 bis 2016 zusammen, um das letzte Gebäude dieser Epoche zu retten und als KUBIG-Team zu reaktivieren.

Sie reinigten das Gebäudeinnere und die Einrichtung für Informationstage, finanzierten erste Anschaffungen, usw. Viele Essenerinnen und Essener spendeten Bücher.

Junge Essener Künstler wurden früh einbezogen. So konnten schon im ersten Nutzungsjahr außergewöhnliche Veranstaltungen besucht werden.

 

Mitte des Jahres 2015 wurden im Rahmen eines Praxisprojektes die Außenanlagen durch die Auszubildenden des Grugaparks in einen verkehrssicheren Zustand versetzt, die Eingangsterrasse wurde samt Stufenanlagen und Rampe neu erstellt.

Zum Jahresende konnte das lange Zeit undichte Dach erneuert und so weitere Gebäudeschäden verhindert werden.

Im Januar 2016 wurde damit begonnen die Deckendämmung und Deckenbekleidung sowie die schadhafte Elektroinstallation zu erneuern. Die Arbeiten wurden im März 2016 abgeschlossen. 

 

Das KUBIG-Team hat inzwischen zuverlässig viele Leseraumtage und Veranstaltungen gemeistert. Ihnen gilt unser besonderer Dank.

 

Das Projekt wird seit Januar 2016 als Verein KUBIG400 Essen e.V. weitergeführt, um diesen besonderen Ort als Partner des Grugaparks weiterzuentwickeln.

 

Zunächst für den Sommer 2017 geplant wurden dann von Mitte Nov. 2017 bis April 2018 weitere Sanierungsmaßnahmen seitens des Grugaparks bzw. der Stadt Essen, gefördert vom Bund durchgeführt, was zum weiteren Erhalt dieses einmaligen Gebäudes beigetragen hat. Nach Eigenleistungen unseres Vereins wurde der Pavillon an der Tummelwiese am 1. Mai 2018 neueröffnet.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse.

 

B. u. C. Gnaß

Initiatoren

kubig400@web.de